Naturheilpraxis Klaus Kroeker Heilpraktiker & Therapeut, System-Kinesiologischer Coach LGEZ Zertifizierter Matrix in Balance Kinesiologe LGEZ
NaturheilpraxisKlaus KroekerHeilpraktiker & Therapeut,System-Kinesiologischer Coach LGEZZertifizierter Matrix in Balance Kinesiologe LGEZ

Hier finden Sie uns

Kontakt

Telefonische Terminvereinbarung:

 

+49 163 9148907

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Termine nur nach telefonischer Vereinbarung

Das Berufsbild des Heilpraktikers

Der Unterschied zwischen einem Arzt und einem Heilpraktiker ist im Grunde ganz einfach: Der Arzt studiert Medizin an der Universität und spezialisiert sich auf ein bestimmtes "Organsystem" (Augenarzt, Hautarzt, Gastroentereologe, Orthopäde, Kardiologe, Pulmologe, Hals-Nasen-Ohrenarzt, Zahnarzt ...usw.) - der Heilpraktiker geht meist auf eine Heilpraktikerschule, legt vor dem Gesundheitsamt eine ganz normale "schulmedizinische" Prüfung ab (inhaltlich etwa 2. Staatsexamen Innere Medizin) - und spezialisiert sich dann auf bestimmte Behandlungsmethoden (z.B. Osteopathie, Kinesiologie, Phytotherapie, Psychotherapie, Akupunktur, Traditionelle Chinesische Medizin, Anthroposophische Medizin, Bioresonanztherapie, Akupunkt-Massage nach Penzel, Homöopathie, Chiropraktik, Darmsanierung...usw.).

 

Das heißt, daß jeder Heilpraktiker etwas anderes macht als der andere - und jeder Heilpraktiker einen anderen "alternativmedizinischen Hintergrund" hat als der andere. Deswegen ist es auch ziemlich schwierig, "einen Heilpraktiker" in eine "Schublade" mit einem anderen Heilpraktiker zu stecken: Der eine arbeitet nur körperlich (z.B. Chiropraktik, Osteopathie, Dorn-Therapie etc.), der andere nur homöopathisch (z.B."Klassische Homöopathie"), ein anderer hat spezielle Geräte (z.B. Bioresonanztherapie, Elektroakupunktur, Magnetresonanztherapie o.ä.), und wieder ein anderer arbeitet rein "energetisch" (z.B. Jin Shin Jyutsu, Handauflegen, Reiki etc.).

 

Das bedeutet konkret: Wenn Sie z.B. mit Neurodermitis zu verschiedenen Hautärzten gehen, machen alle aufgrund ihrer universitären Ausbildung das gleiche: Sie verschreiben Cortison als Mittel der Wahl und machen verschiedene Tests zur Ermittlung einer eventuell bestehenden Allergie.

 

Gehen Sie zu verschiedenen Heilpraktikern, werden Sie jeweils ganz unterschiedliche Behandlungsansätze erleben: Der eine macht eine homöopathische Anamnese und verabreicht Ihnen ein homöopathisches Medikament, der andere macht eine Bioresonanztherapie, der Dritte arbeitet mit Heilpflanzen und verschreibt ein phytotherapeutisches Medikament für die Nieren. Wieder ein anderer macht eine Familienaufstellung oder eine Psychotherapie. Und das interessante daran ist: Jeder hat von seinem Ansatzpunkt her recht und kann erfolgreich behandeln.

 

Wichtig für meine eigene Herangehensweise als Heilpraktiker ist, daß ich ein breitgefächertes "Repertoire" habe und die Symptomatik meiner Patienten aus vielen verschiedenen Blickwinkeln betrachten kann: Traditionell chinesisch, anthroposophisch, naturheilkundlich, psychosomatisch, psychologisch, systemisch, kinesiologisch, menschlich, christlich, spirituell, esoterisch - oder einfach nur logisch.

 

Was aber für den einen "logisch" ist, ist oft für den anderen nicht nachvollziehbar - und so wundern sich viele Patienten, daß sie zwar mit körperlichen Beschwerden in die Behandlung kommen - aber dann durch Psychotherapie, Kinesiologie oder eine Familienaufstellung Besserung oder gar Heilung erfahren. Oder umgekehrt: Oft können psychische Beschwerden durch Körpertherapie wesentliche Besserung oder Heilung erfahren!

 

Es ist und bleibt ein spannendes und interessantes Berufsfeld - und ich freue mich immer wieder über Patienten, die laut Aussage ihrer Ärzte "austherapiert" sind und "mit den Beschwerden leben müssen" - und dann beispielsweise durch die Behandlung von Störfeldern wie Narben, Zähnen oder eine Familien- oder Organisationsaufstellung wirkliche Besserung und oft auch Heilung erleben!

 

Es gibt allerdings eine Bedingung, die für eine erfolgreiche Behandlung unbedingt erforderlich ist, die ich in einem kurzen Gedicht zusammengefasst habe:

 

"Die Krise ist ein Punkt im Leben,

an dem es gilt, was aufzugeben.

Die Krise zeigt Not-wendigkeit-

die Frage ist: Bist du bereit...?"

 "Wende.Punkt." Klaus Kroeker 2004

 

Die "Bedingung" ist also die Bereitschaft, sich selbst, sein Weltbild, seinen Lebensstil und seine Glaubenssätze auf den Prüfstand zu stellen und bei Bedarf  "auszumisten" - denn Erkenntnis bzw. Selbst-Erkenntnis fordert eine Konsequenz. In diesem Sinne ist nicht der Arzt oder Heilpraktiker für Ihre Gesundung verantwortlich, sondern Sie selbst. Der Heilpraktiker und Therapeut begleitet Sie nur auf Ihrem Weg und macht hin und wieder das Licht an, wenn es mal zu dunkel ist ("therapeuo" kommt aus dem Griechischen  und bedeutet "begleiten", "dem Göttlichen dienen")... in diesem Sinne: "Es werde Licht!"

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Naturheilpraxis Klaus Kroeker